Geschichten zu den Bildern aus der Galerie

Notengroß

 

Das Bild Notengroß ist für einen guten Freund entstanden der ein wirklich begnadeter DJ ist.
Ich habe mir viel Mühe gegeben das Gefühl zu seiner Musik einzufangen wie sie fließt und sich bewegt.
Die Bewegung läuft von seinem Mischpult nach Außen und fließt immer auch wieder zu ihm zurück. Da es sich teilweise auch um sehr sphärische Musik handelt habe ich hier das Glitzern der Sterne mit eingebaut und auch die grazilen Katzen die auf den Tönen laufen und kleine Tontapser hinterlassen sollen die mystischem Klänge unterstützen.
Links im Bild auf der Höhe der beiden Frauen ist ein Drache zu sehen der eine Bassboxsiluette (nur das Runde der Box) überfliegt und den Schall verstärkt, der Gegenpart auf der rechten Seite schwingt wellenartig mit.
Im linken Oberen Bereich ist die andeutung der Natur zu sehen (einige Blätter wie der Wipfel eines Baumes) und auf der Gegenseite rechts die Blitzgewalt der Natur. Beides unterstreicht und webt die Klänge vom DJ ausgehend mit ein und verstärkt sie sogar, bzw. bringt sie zurück zum DJ.
Dem DJ selber umgibt eine Engelhafte Aura die den ganzen Raum (Das ganze Bild) beeinflusst ohne sich zu sehr in den Fordergrund zu drängen, diesen Part übernehmen die Beiden tanzenden Frauen auf der gerne viele Blicke hängen bleiben dürfen.
Um den Dj Stellen sich die Ringe der Boxen auf und umgeben ihn wie Teile seiner Aura.

Ich hoffe das Bild bringt euch zum hören der Musik. 

Die 7 der Mitte

 

Ein sehr mathematisches Bild mit viel Symmetrie im Chaos.

Der Clue ist, dass die 7 genau 9 mal im Bild vorkommt. 9 Erinnerungen, 9 Regeln, die Zahlen von 0 bis 9 haben mir in meinem Leben sehr geholfen und durch die Sieben habe ich das in diesem Bild verarbeitet.
Das Bild deckt auf, was ich wahrnehme, wenn ich nur fühle und nichtmehr in Worten denke, quasi meditiere, was im Grunde in allen Bildern passiert, nur hier ist der Blick sehr direkt auch auf das Gesicht gerichtet und darauf was ich sehe. Man müsste sich eigentlich vorstellen selbst aus dem Blickwinkel der Frau das Bild zu sehen, sozusagen von der anderen Seite.
8 - Die Unendlichkeit die uns verbindet. 

Im Gesicht der Frau selber sind Geschichten eingewoben die sie selbst, ihren Charakter wiederspiegeln.

Unten Links befindet sich eine Eule, vll ist es die Eule die damals vor meinem Fenster in der Tanne saß.

Viel Spaß beim rätseln und betrachten :)

Herzenswunsch

 

Die Beiden Drachenengel in Liebe vereint.
Zwei Wesen einander gefunden, Herrscher von Wasser und Feuer, die gemeinsam Luft und Erde in bewegung setzen.
Es sind zwei Götter die sich gegenseitig verehren und in ihrer Gegensätzlichkeit und ihrer Gleichheit die innere Ruhe finden.
Zwei Welten wie auf einem Ei.

Bei diesem Bild habe ich die Liebe zu meinem Freund verewigt, ich hoffe Ihr findet auch den Euren Gegenpart.

Des Wolfes Natur

 

Dieses Bild ist für einen guten Freund entstanden :) (Alles Gute nochmal).
Es zeigt wie sehr der Wolf mit der Natur verbunden ist. Dem Wolf im Vordergrund umgibt einen Hügel mit Wäldern und Wiesen, darauf stehen ein fleischgewordener Wolf und ein Schwarzer Galaxiewolf mit drei oder mehr Augen,

welcher das Innere des Wolfes repräsentiert: Das Mythische und geheimnisvolle was den Wolf ausmacht.
Als Mond sehen wir hier einen gleißenden Engel auf den die Beiden Wölfe sich zu bewegen, genauso wie die gesamte Energie des Bildes auf diesen Mittelpunkt angezogen wird, wie der Wolf vom Mond. Die Schwarze Wolfskreatur jault sogar schon und kann sich diesem Verlangen trotz ihrer Unfleischlichkeit nicht widersetzen. Über dem Engelsmond rakt die Sonne empor, die vom Schwarz der Nacht eingerahmt wird und obwohl sie da ist und bleibt ist es noch Nacht, denn die Natur des Wolfes offenbart sich nur im Schatten der Sonne, die gleich eins Kometen auf den Engel zustürtzt.

Alles Liebe und viel Spaß mit diesem Bild.

Die goldene Magierelfe

 

Vielen Dank für den tollen Auftrag <3 und auch dir nochmal alles Gute. :)

Die Magierelfe ist ein Seelenbild für eine gute Freundin und es ist dementsprechend Ereignisreich.
Im Zentrum ist die Magierelfe zu sehen, die voller Kraft ihren magischen Naturstab schwingt. Das ägyptisch angehauchte Kleid und die ruhenden Schwingen sollen Ihre Natur unterstreichen.
In der Mitte von unten nach Oben durchzieht sich die Chakrenenergie bis es in einem bestimmten Teil sich vereint, wie eine Seifenblase, ein Abbild. Sie selbst scheint in diesem Trugbeld eingesperrt, obgleich es kein Gefängnis perse ist.
Voller Magie (Ihre Haltung und die Sterne) und Kraft (Die Sonne) wartet sie eher darin um endlich mit der Figur im Vordergrund vereint zu sein. Diesen Anstoß wird wohl der gründe Drache rechts Oben im Bild geben, der sachte die Blase antippt und von Ihrer eigenen Energie angetrieben wird.
All die fallenden Sterne repräsentieren Glück das auf sie fällt und fallen wird.
Oben links im Bild ist ein Regenbogenkelch zu sehen der Ihre Weiblichkeit symbolisiert. Die goldene Fee schöpft daraus Kraft und die schwarze ist schon beinahe der Ohnmacht nahe. Über diesen Kelch hinweg fliegt der größte aller Glückssterne. Was auffällt ist, dass der Kelch, so zerbrechlich auf einem dünnen Ast hieft und noch nicht oder nicht mehr gänzlich mit der Mitte verbunden ist.
Unter dem Kelch befindet sich ein alter Tempel und ganz unten links ein alter Kirschbaum, dessen Blüten durchs ganze Bild wehen.
Der Tempel mutet japanisch an und öffnet Ihr einen zuvor verborgenen Raum, oder eine Dimension, eine Blickrichtung. Der Kristall darauf ist gleich dem Dritten Auge zu setzen, welches sich auch in Ihrer (Der Figur in der Mitte) eigenen Stirn befindet.
Obwohl der Tempel schwer aus Gold dasitzt sind Federn an ihm,als könnte er sich dennoch leicht in der Luft halten. Das wird dadurch unterstützt, dass außer der Treppe kein Hügel, Berg oder sonst etwas unter dem Tempel ist.
Im gesamten Bild verteilt sind kleine Schutz-,Wald- und Naturgeister die Bewegung ins Spiel bringen.
Rechts unten im Bild sind die Ansätze von Herbstblättern zu sehen die sich nach, mit dem weichen Pink und zarten Weiß und einer Energiequelle (das Runde gebilde aus Pink), den Sternen sehnen.

In der Mitte vor der Energie, hinter der Figur, sind die verschiedensten Zeitabschnitte zu erkennen die anscheinend alle etwas mit Ihr selbst zu tun haben. Pyramiden, Stone Henge, die Kirschblüten. Verfall und Aufbau.
Ganz oben Links sind die grünen Blätter eines kräftigen Baumes zu sehen, wahrscheinlich der Gleiche wie unten Rechts nur zu einer anderen Zeit eventuell.

Sie selbst ist stark Naturverbunden und hat sich sehr über das schöne Bild gefreut. :)

Regengold

 

Das aufgeschlüsselte Abbild einer Seele.
Dieses Bild ist für einen guten Freund entstanden, viel Spaß damit :)

Der schwarze, leicht bläuliche Tropfen in der Mitte repräsentiert den Tropfen der Seele der alles drum herum anstößt und in Bewegung bringt. Wie verdrängung im Wasser, nur das hier Wasser das Wasser verdrängt.
Das was wir sehen sind die Wellen auf der Wasseroberfläche.
Das Bild strotzt vor Energie und Ereignisreichtum. Es sind viele kleine Details darin die sich durch das "Öffnen" sichtbar machen.
Da wäre z.B. der Regencape Mann im unteren Drittel des Bildes, der Fleischtausendfühler oben rechts in rot, die Wasserblume rechts, gleich einer Mühle und die 7 und mehr fliegenden Inseln vor der Sonne oben rechts.
Oben Links im Bild ist unter anderem auch ein UFO zu sehen und verzerrte Sterne und Planeten. In der Mitte fließen Drachen und andere Wesen nach unten und fügen sich der Bewegung.
All dies ist eigentlich im Tropfen verborgen und sehr kompakt gehalten.

Viel Spaß mit diesem wunderschönen und kräftigen Bild. 

In beabreitung